Piaff-Förderpreis Lehrgang Warendorf

Halli- Hallo,

an dieser Stelle stand eigentlich schon eine ganze Menge. Ich habe mich dennoch dazu entschieden, den schon am Wochenende geschriebenen Text nochmals zu löschen und mich auf das Wesentliche zu konzentrieren.  

Am vergangenen Wochenende war ich mit meinem super "Mopped" Henny Hennessy in Warendorf zum Piaff-Förderpreis Lehrgang. Insgesamt 43 Paare waren dafür nominiert und durften Freitag- Sonntag ihr Können unter Beweis stellen. Bei diesem Lehrgang geht es darum am Ende die Besten 14 U25 Reiter für eine Turnier Serie, mit dem Finale in Stuttgart bei den German Masters, zu nominieren. Freitags und Samstags wird gemeinsam mit den eigenen Heimtrainern und den Bundestrainern Sebastian Heinze und Monica Theoduresco trainiert. Bei mir konnte Heiner leider nicht schon zum Training dabei sein (Er muss ja auch zu Hause im Stall die anderen Kunden bespaßen), weshalb ich in Warendorf mit Olli Oelerich trainiert habe. Den Final-Tag bzw. das Aufgabenreiten kann Heiner sich aber nicht nehmen lassen und ist selbstverständlich zum coachen nach Warendorf gekommen. 

Freitag und Samstag zeigte sich Henny schon von seiner besten Seite. Olli, die Bundestrainer und Ich waren sehr zufrieden. Das war auch der Grund, weshalb ich super motiviert und mit großer Freude am Sonntag in die Prüfung ritt. Zum Ablauf: Es ist tatsächlich, wie auf dem Turnier. Jeder erhält eine eigene Startzeit. Es gibt 3 Richter : Herr Koschel, Dr. Evi Eisenhart und Dietrich Plewa, die die Prüfung richten, sodass man am Ende eine Prozentzahl bekommt. Anhand der Prozente, wird eine Rangierung erstellt. 

Die Prüfung verlief fehlerfrei, lediglich das angaloppieren aus dem Schritt war mit deutlicher Spannung unterlegt. Mir rutscht dann schon einmal mein treibender Schenkel zu weit nach hinten, Henny ist da sehr kitzelig und hat dann prompt einmal mit dem Hinterbein gezuckt... Ansonsten war ich deutlich zufriedener als im vergangenen Jahr. Wir haben im gesamten letzen Jahr viel an  Pi und Pa gearbeitet und auch daran, dass mir nicht mehr so viele Wechselfehler unterlaufen. Das war uns deutlich geglückt. Keine Wechselfehler und auch eine super Pi Pa Tour. Diese Runde führte uns zu 67,58% und Rangierung 13. 

Jaaa... und jetzt liebe Leute, komme ich denke ich zum spannenden Teil. Wie vielleicht einige auch bei Rothenberger in den News gelesen haben: Wurde die besten 14 Paare für den Piaff-Förderpreis nominiert. Warum bin ich dann nicht dabei ? NEIN... Sie haben mich nicht vergessen... Also GUTE FRAGE! https://youtu.be/ElWOGVqNGTQ (kleiner Humor Einschub, müsst ihr mit Ton hören) 

Als ich am Sonntag Abend nach Hause gekommen bin und die Nominierten-Liste gesehen haben war ich natürlich selbst auch etwas planlos. Wieso wurde Rang 14 mitgenommen und ich an Rang 13 nicht. 

Zu Beginn des Lehrgangs, war mir bewusst, dass in diesem Jahr die Grundqualität der Pferde deutlich höher ist als im vergangenen Jahr. Des weiteren ist es der Wahnsinn, aus welchen Käselöchern auf einmal die ganzen U25 Reiter kriechen... Wir waren einfach fast doppelt so viele, wie im letzten Jahr. Also war mir klar, dass Aufgrund der großen Bandbreite die Auswahl deutlich strenger getroffen wird. Henny hat leider ein Defizit im Schritt. Das wissen wir. Wenn wir einen guten Tag haben, bekommen wir mal eine "6", doch im Regelfall, bei großer Anspannung dann doch eher eine "5". Wenn ich dann nicht noch einen glorreichen Tag habe und dieses Defizit mit möglichst vielen "8ten" in Trab und Galopp ausgleichen kann, werde ich immer auf 67-68% rum reiten. ( So war es auch im letzen Jahr) Ich beziehe mich jetzt nur auf die wirklich hoch angesehene Piaff-Förderpreis Tour. Ländlich sieht das ganze Spiel mit Henny natürlich ganz anders aus. Und "immer auf 67-68% rumreiten" soll nicht abwertend klingen. Ich bin sehr zufrieden mit dieser Zahl. Im vergangenen Jahr, war ich damit auch immer im oberen Drittel platziert. Dieses Jahr würde das wohl immer nur das untere Drittel werden.

Aus meiner Planlosigkeit, habe ich Montags morgens dann mit Sebastian Heinze telefoniert und  Heiner auch mit Monika. Gemeinsam waren wir uns einig, dass es für mich dieses Jahr besser ist, mit Henny nicht dort oben mit zu mischen, eben auf Grund seiner Grundqualität und der minderen Durchlässigkeit. Mehrfach wurde mir bestätigt, dass ich eine sehr gute Reiterin bin und es nicht an mir liegt, sondern mein Pferd: Henny, im Vergleich zu den anderen Top-Pferden einfach zurückstecken muss. Dennoch soll ich natürlich weiter auf U25 Niveau weiter reiten, auch gerne mehrere Auslandsstarts hinlegen, aber eben nicht die Piaff-Förderpreis Serie mitreiten. Dadurch dass ich gestrichen worden bin, gibt man dann einem Pferd ( Jil de Ridder) mit deutlich mehr Grundqualität die Chance sich im Laufe der Serie noch fehlerfreier zu entwickeln. Das finde ich auch völlig in Ordnung. Zumindest verstehe ich jetzt die Entscheidung, wie sie getroffen worden ist. Die 14. Reiterin ist Florine Kienbaum, dadurch dass sie im B-Kader ist, musste sie nicht zum Lehrgang kommen. Sie kann mit einer "Wildcard" direkt in die Serie einsteigen. Also sind es quasi die besten 13 ( mich gestrichen) + Florine. 

Durch diese Situation lasse ich mich keines Weges unterkriegen. Zu mal es auch nichts zum "unterkriegen" gibt. Heiner und ich waren an dem besagten Sonntag sehr zufrieden mit meiner Leistung. Unser Team zählt! Wir werden mit Henny deutlich mehr an der allgemeinen Durchlässigkeit arbeiten und natürlich weiterhin auf vielen Turnieren vertreten sein.

Ganz besonders freue ich mich für meine liebe Freundin Jessi!!! Schaut unbedingt mal bei Ihr vorbei. Sie hat in den letzten Jahren oft, hier und da mal Pech gehabt. Im Zuge ihres Trainerwechsels hat sie hart mit Spezi gearbeitet. Ich selbst hätte das niemals gedacht, dass dieses Pferd sich jemals so entwickelt. Also wirklich Hut Ab! Jessi, dich & die anderen Mädels komme ich natürlich auf der ein- oder anderen Station des Piaff-Förderpreises supporten... Also bin ich ja quasi mit dabei :) 

Ich hoffe ich konnte das Unverständnis über die Nominierung nun klären, 

Keine Sorge Guys... Ich bin immer noch "Happy as could be" und " Motivated as f**k" :D Und mache weiter... Dann gibt es den Piaff-Förderpreis halt in diesem Jahr ohne mich ;-) 

Hier habt ihr noch den Link zu meinem Piaff-Förderpreis Youtube Video

Bis ganz bald, 

Eure Anna