Europameisterschaften Oliva Nova 2016

Europameisterschaften Oliva Nova 2016

Angefangen hat alles mit dem Vorbereitungslehrgang in Warendorf. Hierhin habe ich beide meine nominierten Pferde mitgenommen. Zum Lehrgang kommen die 4 Mannschaftsreiter und die Reservisten, jeweils von Junioren und Junge Reiter. Wir Mädels haben dann verschiedene Tagesprogrammpunkte neben dem Reiten abgearbeitet...PhysioTeam bildende Maßnahmen, Videoanalysen und gemeinsame Essen .
Freitags ging die Reise dann los nach Oliva, über Lyon! Ich habe mich schlussendlich für Fürst on Tour entschieden, weil er mir eindeutig mehr Sicherheit für die anstehenden Prüfungen gegeben hat und optimal fit war.
Das Team das fährt, nachdem der Abschluss Vetcheck in Warendorf durchgeführt wurde, ist übrigens:

Anna-Lisa, Jil, Leonie und Ich für die Jungen Reiter

Anna-Lisa, Jil, Leonie und Ich für die Jungen Reiter

Semmie, Hannah, Becki und Alexa für die Junioren    

Semmie, Hannah, Becki und Alexa für die Junioren 

 

Und ab jetzt als Bilderbuch: 

In Lyon: hier haben wir uns erstmal ausgiebig um die Pferde gekümmert und dann alle gemeinsam die Senioren in Aachen bestaunt ( Sie ritten um die Nominierung für #RIO2016)

In Lyon: hier haben wir uns erstmal ausgiebig um die Pferde gekümmert und dann alle gemeinsam die Senioren in Aachen bestaunt ( Sie ritten um die Nominierung für #RIO2016)

Fürsties Box bewacht von "Hermann" unserem Teammascottchen      

Fürsties Box bewacht von "Hermann" unserem Teammascottchen

 

 

Der Blick aus unserem Apartment

Der Blick aus unserem Apartment

Sonntags vormittags gegen 10 kamen wir nach ca. 24h reiner Fahrtzeit (ohne die 12h Pause in Lyon) gesund und munter bei 32Grad Sonne in Oliva an. Hier haben wir dann erst einmal alles genau unter die Lupe genommen, eingerichtet und entspannt. Die Pferde wurden versorgt und Abends eine leckere Pizza gegessen.

Montags-Training, ich trage die Sonnenbrille von Uvex, die passt perfekt unter den Reithelm, rutscht nicht und schützt mich optimal vor dem grellen Licht,welches von dem hellen Reitbodensand stark reflektiert.

Montags-Training, ich trage die Sonnenbrille von Uvex, die passt perfekt unter den Reithelm, rutscht nicht und schützt mich optimal vor dem grellen Licht,welches von dem hellen Reitbodensand stark reflektiert.

Dienstag =Vetcheck- Tag : alle Pferde des Teams GERMANY accepted... Somit nur noch Startreihenfolge für die Teamwertung festlegen und los konnte es gehen.   Leonie und Anna-Lisa am 1. Tag, Ich und Jil am zweiten Tag

Dienstag =Vetcheck- Tag : alle Pferde des Teams GERMANY accepted... Somit nur noch Startreihenfolge für die Teamwertung festlegen und los konnte es gehen.
Leonie und Anna-Lisa am 1. Tag, Ich und Jil am zweiten Tag

Der Einmarsch der Nationen ( dieser Fand auf dem großen Springplatz statt, leider eher Schlecht als Recht... ohne viel Musik und Stimmung, wir liefen schlicht über den Platz und unseren Namen wurden von einer nicht so gut englisch sprechenden Dame ohne Enthusiasmus vorgelesen..... Das war in den vorherigen Jahren eindeutig feierlicher!!!)

Der Einmarsch der Nationen ( dieser Fand auf dem großen Springplatz statt, leider eher Schlecht als Recht... ohne viel Musik und Stimmung, wir liefen schlicht über den Platz und unseren Namen wurden von einer nicht so gut englisch sprechenden Dame ohne Enthusiasmus vorgelesen..... Das war in den vorherigen Jahren eindeutig feierlicher!!!)

Jil und Ich feuerten Leonie und Anna-Lisa an.. mit Erfolg: Führung über Nacht

Jil und Ich feuerten Leonie und Anna-Lisa an.. mit Erfolg: Führung über Nacht

Mannschaftswertung: 73% mit Jil's Ergebnis dann TEAMGOLD

Mannschaftswertung: 73% mit Jil's Ergebnis dann TEAMGOLD

Teamgold und natürlich erstmal ein Selfie( welches von der Presse leider nicht so begrüßt wurde, aber das war uns in diesem Moment egal!

Teamgold und natürlich erstmal ein Selfie( welches von der Presse leider nicht so begrüßt wurde, aber das war uns in diesem Moment egal!

Jeder Reiter sollte zur Platzierung eine Begleitperson dabei haben, damit diese das Pferd festhalten kann wenn man zum Treppchen geht: Danke Heiner

Jeder Reiter sollte zur Platzierung eine Begleitperson dabei haben, damit diese das Pferd festhalten kann wenn man zum Treppchen geht: Danke Heiner

Und nach der Teamwertung kommt die Einzelwertung: In den vorherigen Jahren war es so, dass die besser platzierte Hälfte aus der Mannschaftswertung am zweiten Tag der Einzelwertung, sprich dem Samstag dran war und die schlechtere Hälfte am Freitag, dem ersten Tag startete Um mehr Fairness zu schaffen und keine Vorurteile oder Benachteiligungen diesen zu geben die an gewissen Starttagen dran waren, hat die FEI eine neue Regelung eingeführt, dass ALLE Reiter egal wann, an welchem Tag gelost werden!!! Ich persönlich finde diese Regelung gut, jeder hat dieselben Chancen, es gibt keine Vorurteile und auch unbekanntere Nationen könnten mal zum Schluss starten (anstatt immer Deutschland, Holland und Dänemark). Für mich als Reiterin war es dann aber doch etwas Pech am ersten Tag als 7. Starterin starten zu dürfen, da ich grundsätzlich gerne mit Druck reite Nach 6 Startern war der Druck für mich aber noch nicht groß genug eine bestimmt Prozentmarke zu knacken, wodurch ich eine nicht konstantePrüfung hinlegte mit mehreren großen Fehlern Mit 72,3 % war ich nicht ganz zufrieden, zumindest nicht mit mir, die Fehler gehen auf meine Kappe wobei Fürst doch Top-fit war Undankbar!

Dieser Ritt bescherte mir dann Platz 5 insgesamt, das hieß zwar keine Kür für mich, denn meine 3 Kolleginnen waren vor mir, aber ich bin trotzdem unendlich froh so weit vorne platziert zu sein!!

Einzelwertung

Einzelwertung

Team-Spirit ist alles!!! Neben dem unfassbaren Stolz auf Fürst bin ich auch unfassbar stolz auf Hannah, die wunderbar in meine Fußstapfen getreten ist und 3x Junioren Gold geholt hat !!! WAHNSINN

Team-Spirit ist alles!!! Neben dem unfassbaren Stolz auf Fürst bin ich auch unfassbar stolz auf Hannah, die wunderbar in meine Fußstapfen getreten ist und 3x Junioren Gold geholt hat !!! WAHNSINN

Zum Schluss, bin ich zwar ohne meine Lieblings Kür geritten zu haben nach Hause gefahren, dennoch super happy, mich für das richtige Pferd entschieden zu haben und gesund, munter und vor allem fitter denn je - zuhause wieder angekommen zu sein !!! 

So wurde Fürst zuhause begrüßt  

So wurde Fürst zuhause begrüßt
 

Jetzt kann ich mich nur noch bedanken, bei meiner lieben Familie, die fast komplett mit in Oliva vor Ort war!!!  meinen Freunden, meinen Stallkameraden und natürlich meinem Trainer Heiner Schiergen!!!

sogar meine beste Freundin Mara hat sich spontan überlegt eine kurze Urlaubsreise nach Oliva zu machen  

sogar meine beste Freundin Mara hat sich spontan überlegt eine kurze Urlaubsreise nach Oliva zu machen
 

auch Oma war da !!!

auch Oma war da !!!

Zu guter Letzt noch ein Riesen Dank an unsere Sponsoren PRINZENHAUS, Ni El Plastrons, Roeckl, Care4animals, Equistro, Cavallo, Uvex und Waldhausen   

Zu guter Letzt noch ein Riesen Dank an unsere Sponsoren
PRINZENHAUS, Ni El Plastrons, Roeckl, Care4animals, Equistro, Cavallo, Uvex und Waldhausen